Wir sind ganz schön hygge!

Jeder ist seines eigenen Hygges Schmied

Die Menschen in Dänemark sind einfach herrlich entspannt und sehen immer sehr zufrieden aus. Wer schon einmal in Dänemark war, dem ist es bestimmt schon nach kurzer Zeit aufgefallen. Wie das kommt? Nun, sie haben Hygge. Das Lebenskonzept, das aus ihrem Alltag nicht wegzudenken ist. Im Grunde ist es ganz einfach: Hygge heißt, das Leben in seiner Einfachheit zu genießen.

Hygge ist das dänische Wohnglück und so viel mehr, als nur ein Einrichtungsstil. Es ist ein ganzheitliches Lebenskonzept. Für die Dänen heißt Hygge Gemütlichkeit, Zusammensein, ein schönes Zuhause, harmonische Atmosphäre, leckeres Essen, lässige Kleidung, enge Freundschaften, lange Unterhaltungen und alles am besten auch noch zeitgleich. Eben das sei es, was zu einem glücklichen Leben so dazu gehöre. Wenn es den Dänen so richtig gut geht, dann fühlen sie sich hyggelig.

Hygge ist somit eine Art dänische Lebensanleitung des handfesten Glücks. Die Dänen haben es irgendwie raus mit dem Glück, schließlich sind sie laut World Happiness Index eines der glücklichsten Völker auf Erden. In Dänemark ist man sogar so happy, dass die Steckdosen einen fröhlich von der Wand aus anlächeln. Nun, das ist eben hygge!

Hygge heißt also, sich in einer gemütlichen, herzlichen Atmosphäre mit netten Menschen umgeben bei leckerem Essen und guten Getränken in lässiger Kleidung über die schönen Dinge des Lebens auszutauschen und das alles so richtig zu genießen. Hygge ist das warme Licht von Kerzen. Familie, Freunde und sogar das Haustier sind Hygge. Das gemeinsame Essen im Wohnzimmer ist Hygge. Der kühle Sommerabend draußen auf der Terrasse mit einem guten Rotwein ist Hygge. Ja, sogar sich mit den größeren und kleineren Dingen des Lebens auseinanderzusetzen ist Hygge. Gemeinsam sein – mehr wir und weniger Ich. All das ist Hygge.

Hygge ist aber auch das, was wir daraus machen. Jeder ist seines eigenen Hygges Schmied. Für den einen ist es vielleicht mehr das Zusammensein mit Familie und Freunden. Für die andere ist es vielleicht besonders das Wandern in der freien Natur und das anschließende Nachhause Kommen. Für den nächsten ist es vielleicht ein besonders gemütlicher Abend alleine Zuhause mit einem guten Roman.

Hygge ist im Dänischen ein Substantiv, Verb und Adjektiv zugleich. Das zeigt schon sprachlich, wie vielfältig und auch komplex Hygge ist. Auf Deutsch würden wir es wohl Gemütlichkeit nennen, für die Kanadier ist es Hominess und in den Niederlanden sagt man dazu Gezelligheid. Dennoch ist Hygge irgendwie einzigartig. Und das macht es für uns alle so begehrenswert.

Fakt ist, das man Hygge nicht bereits in Tüten abgepackt im Supermarkt um die Ecke kaufen kann. Das macht aber nichts! Wir können uns alle selbst Hygge in unser Leben holen. Das ist sogar ziemlich leicht. Es gibt einige Faktoren, die man beachten kann, damit einem wundervoll hyggelig zumute wird.

Hygge Faktor: Licht

Licht ist die Quelle allen Lebens. Licht macht uns munter, weckt die Lebensgeister und kann die Atmosphäre eines jeden Raumes verändern. Kein Wunder also, dass Licht auch bei Hygge eine große Rolle spielt. Die Dänen lieben die dunklen Wintermonate. Was wir in Deutschland oft als triste Zeit empfinden, ist im Land des Hygge Ursprung größter Hyggeligkeit. Warum? Wenn die Tage kürzer und dunkler werden, und wir nicht viel Tageslicht genießen können, wird es Zuhause umso schöner! Wir zünden Kerzen und Kamine an, kuscheln uns ein und machen es uns einfach so richtig hyggelig.

Warmes Licht steigert unser Wohlbefinden. Am besten eignen sich dafür Kerzen in allen Formen und Größen. Hygge ist ohne Kerzen nicht denkbar. Sie gehören einfach zur Hygge-Grundausstattung dazu. Indirekte, elektrische Lichtquellen sind für ein hyggeliges Zuhause genauso wichtig, wie natürliches Licht und Kerzen.

Das beste am Hygge Faktor Licht? Man kann ihn so wundervoll kombinieren. Wir können Kerzen im Supermarkt kaufen, Lichtquellen selber basteln und mit hochwertigen, einzigartigen Lampen von tollen Designern kombinieren. All das ist Hygge!

 

Der Hygge-Faktor

Diese Artikel machen dein Zuhause so richtig hyggelig. Stöber doch einfach mal durch unseren Shop!

54,00 
117,00 355,00 
11,00 

Hygge Faktor: Gemeinschaft

Glück wird bekanntlich mehr, wenn man es teilt. So auch nach der Hygge Lebenseinstellung. In unseren schönsten, lustigsten und wertvollsten Erinnerungen sind wir selten alleine, oder?

Teste es doch einfach mal aus! Schließe dafür einfach deine Augen. Erinnere dich an das letzte Mal, als du so richtig glücklich warst. Ziemlich wahrscheinlich warst auch du in dieser Erinnerung nicht alleine. Denn es sind tatsächlich die Momente, in denen wir unser Glück mit anderen teilen, die uns so wundervoll in Erinnerung schwelgen lassen. Dabei ist es nicht nur der Moment an sich allein. Auch das spätere gemeinsam in Erinnerung schwelgen an diesen einen besonderen Augenblick macht, dass es uns ganz warm, kribbelig und wohlig in der Magengegend wird.

Der Hygge Faktor Gemeinschaft ist allgegenwärtig. Hygge ist wenn du deine Kollegin zu dir nachhause auf einen Kaffee einlädst, statt immer nur zwischen Tür und Angel bei der Arbeit zu plauschen. Hygge ist, sich ins Auto zu setzen und zu den Eltern zu fahren, anstatt ein kurzes Telefonat vor dem Abendessen zu führen. Hygge ist, sich zum Joggen mit einer Freundin zu verabreden, anstatt jeden Tag alleine laufen zu gehen. Hygge ist, gemeinsam zu kochen, anstatt alleine Essen zu bestellen. Hygge ist, zusammen zum Flohmarkt zu gehen und nach kleinen Kostbarkeiten Ausschau zu halten. Durch die Gemeinschaft können wir wachsen und lernen neues. Wir fühlen das Leben intensiver, wenn wir es mit anderen teilen. Das ist Hygge.

 

Hygge Faktor: Nähe zur Natur

Egal ob drinnen oder draußen, die Nähe zur Natur gehört zu Hygge wie die Luft zum Atmen. Dabei ist es eigentlich ganz egal wo. Hauptsache möglichst viel Natur. Durch unser Sein in der Natur erleben wir die Einfachheit des Lebens. Wir genießen und schalten ab. Die Dänen  holen sich die Natur auch in ihr Zuhause. Zum Hygge-Stil gehören unbedingt Naturmaterialien. Egal ob Holz, Leder, Bast, Rattan oder Baumwolle – sie bringen eine natürliche Atmosphäre in deine Räume.

Hygge Faktor: Essen und Trinken

Hygge geht durch den Magen, genauso wie die Liebe. Selbstgebackener Kuchen, süße Naschereien aus dem Supermarkt, heißer Kaffee, Omas Schmorbraten, die Marmelade der Nachbarin auf dem frischen Brot vom Bäcker – es muss gar nichts aufwendiges sein. Die Hauptsache ist, dass es einfach gut schmeckt. Die besten Leckereien sind die, die selbst gemacht wurden. Einfach, unkompliziert und köstlich – so ist Hygge.

Dieser Faktor macht uns besonders glücklich, da wir ihn mit allen Sinnen wahrnehmen können. Durch den Geschmack und Geruch werden oft die schönsten Erinnerungen aus der Kindheit geweckt. Wer kennt es nicht? Sei es der heiße Kakao von Oma, das Teilchen beim Lieblingsbäcker um die Ecke oder der Kuchen von Mama – all das ist Hygge! Am besten isst es sich in vertrauter Gesellschaft an einem großen Tisch in gemütlicher Atmosphäre. Bei Hygge geht es darum, das Essen so richtig zu genießen. Daher ist es besonders wichtig, sich für das Essen Zeit zu nehmen und einen Ort zu schaffen, an dem man gemeinsam speisen kann. Egal ob ein großes Esszimmer oder eine kleine Küche – Hauptsache es ist hyggelig. Ein großer Tisch aus Massivholz in dessen Mitte viele Kerzen Platz finden. Das ist Hygge!